Am Wochenende vom 27. und 28. November kommt Jula Palenga für einen 9-stündigen Intermediate Workshop zu uns – aufgeteilt auf zwei Tage mit zwei Tanzparties 😀

Jula lebt in Freiburg, ist ausgebildete Tanzlehrerin und seit Januar 2020 All-Star. Sie räumt regelmäßig Top-Plätze auf nationalen und internationalen WCS-Festivals ab, wie z.B. auf den…

 

  • German Open
  • Bavarian Open
  • US Open
  • Nordic WCS Championships, Schweden
  • Rolling Swing, Frankreich
  • Swing In Capital, Italien
  • Swingtzerland, Schweiz
  • TLV SwingFest, Israel
  • u.v.a.

Die Inhalte von Samstag und Sonntag sind zwar unterschiedlich, aber die zeitliche Struktur ist für beide Tage gleich:

Ab halb zehn ist die Workshop-Location geöffnet. Punkt 10:00 Uhr beginnen wir mit dem Vormittagsprogramm: zwei 45-minütige Einheiten, die von einer 15-minütigen Pause unterbrochen werden, und dann noch eine 60-minütige Einheit.

Um 13 Uhr ist dann Zeit für die 90-minütige Mittagspause, in der man in Gostenhof etwas essen gehen kann. Wer möchte kann auch in der Workshop-Location bleiben und sein selbst mitgebrachtes Essen und Trinken verzehren – eine Küche zum Aufwärmen o.ä, ist allerdings nicht vorhanden.

Nach der Mittagspause geht es um 14:30 Uhr wieder los mit zwei 60-minütigen Unterrichtseinheiten, die von einer 15-minütigen Pause unterbrochen werden.

Um 16:45 Uhr ist der Unterrichtsteil des Tages dann vorbei, und es sind knapp zwei Stunden Zeit, um in der Stadt etwas Essen zu gehen oder kurz nach Hause zu schauen.

Um 18:30 Uhr beginnt dann die große Tanzparty 🙂 Diese wird um 20:00 Uhr kurz von einer Teacher’s Show unterbrochen, und danach geht sie bis 22:00 Uhr weiter. Dann geht der Strom aus und wir sind alle aufgeschmissen (wir nutzen eine städtische Halle, und dort wird der Strom tatsächlich per Zeitschaltuhr um 22 Uhr abgestellt 😀 )

Wir werden auf der Party keinen Getränkeverkauf haben – du kannst dein eigenes Trinken mitnehmen, gerne auch etwas Alkoholisches. Es ist zur Not auch ein Supermarkt in der Nähe.

Für den Workshop hat Jula ein schönes, vielfältiges Programm zusammengestellt. Für jeden sollte hier etwas dabei sein 🙂

Dieser Workshop ist nicht für Anfänger geeignet. Du musst allerdings auch kein Profi sein. Damit alle Teilnehmer beim gemeinsamen Training möglichst viel mitnehmen können, solltest du mindestens drei Monate WCS tanzen, bereits an einem Social Dance teilgenommen haben, mindestens 10 Figuren beherrschen und ein im Tanz auch deutlich spürbares Verständnis für die Konzepte Connection, Leading & Following und Körperspannung haben.

Johann-Daniel-Preißler-Schule

Der Workshop findet in der Doppelhalle der Johann-Daniel-Preißler-Schule in Nürnberg-Gostenhof statt. Diese liegt nur 50 Meter von der U-Bahn-Haltestelle "Bärenschanze" entfernt 🙂

Achtung – wenn man diese Schule sucht findet man als Adresse die "Preißlerstraße 6" – das wäre dann der Haupteingang des Gebäudes, den man auch im Foto sieht. Dieser Zugang ist am Wochenende allerdings abgesperrt. Unser Zugang liegt auf der Rückseite des Gebäudekomplexes, links neben dem Haus "Paumgartnerstraße 15"

Wir stellen kostenlos Getränke zur Verfügung: Wasser, Kaffee & Tee wird den ganzen Workshop über (und bei der Tanzparty) für alle ausreichend vorhanden sein. Wenn du selber noch Spezialwünsche hast — wie z.B. ein Bier für die Tanzparty — bring das gerne selber mit.

Direkt in Laufweite (600m / 7min) findest du auch eine ALDI Süd-Filiale die bis 20 Uhr offen hat. Falls du bei Supermärkten sehr wählerisch bist, gibt es auch eine NORMA-Filiale in 650 Metern Entfernung.

Was Essen angeht können wir in dieser Gegend aus dem Vollen schöpfen: Gostenhof ist ausgesprochen hip und hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Unsere besondere Empfehlung ist der Salon Regina in der Fürther Straße 64 😀

Alternativ kannst du auch dein eigenes Essen mitbringen – für den Verzehr gibt es einen Aufenthaltsraum, der der Halle vorgelagert ist.

Corona hat uns wieder voll im Griff… 🙁 Aufgrund der aktuell geltenden 15. BayIfSMV kann die Veranstaltung nur unter 2G plus-Bedingungen stattfinden. Wenn wir deren Regeln beachten, sind wir allerdings sehr flexibel und dürfen ohne Maske tanzen sowie Partner wechseln 🙂

2G plus-Überprüfung — Jeder Teilnehmer muss am Anfang des Workshop-Tages einen gültigen Nachweis über seinen Status als Geimpfter oder Genesener sowie einen negativen Test vorzeigen. Der Test kann auch ein Selbsttest sein – der dann allerdings vor Ort durchgeführt werden muss.

erweiterte Maskenpflicht — im Gebäude muss eine FFP2-Maske getragen werden, wenn man nicht gerade auf der Tanzfläche ist.

Hände waschen — Vor Betreten der Halle müssen die Hände gewaschen werden – bis dahin muss auch jede Begrüßung mit Körperkontakt wie Handschlag oder Umarmen entfallen. Wenn man die Halle verlässt um z.B. in den vorgelagerten Aufenthaltsraum, die Umkleide oder die Toilette zu gehen, müssen danach ebenfalls wieder die Hände gewaschen werden.

Wer schon anderweitig auf Workshops war, wird feststellen, dass die Kosten für diesen weit unter dem üblichen Marktpreis liegen: ein Vereinsmitglied das beide Tage bucht und in der Rolle flexibel ist, zahlt z.B. nur 80€ für 9 Stunden Unterricht – heruntergebrochen auf die einzelne Stunde sind das gerade mal 8,90€. Aber auch wer nicht im Verein ist und eine feste Rolle tanzt, kommt auf z.B. 105€ Teilnahmegebühr / 9 Stunden = ca. 11,70€ pro Workshop-Stunde — ebenfalls deutlich unter den grob 15-20€/h die auf WCS Workshops üblicherweise verlangt werden.

Woran liegt das?

Es liegt daran, dass wir keine kommerzielle Einrichtung sind, sondern ein gemeinnütziger Verein. Wir haben nicht nur keine Gewinnerzielungsabsicht — wir dürfen gar keinen Gewinn machen! Und wenn wir welchen machen, weil z.B. ein Event unerwartet gut läuft, müssen wir den Überschuss direkt wieder dem Vereinszweck zukommen lassen — er darf nicht ausgeschüttet werden, weder an Mitglieder noch Vorsitzende.

Unsere Ideale sind entsprechend auch andere: wir wollen primär nicht den tollen Tänzer oder das tolle Tanzpaar erzeugen, sondern eine gute Gemeinschaft. Es gibt bereits genug was uns in der Gesellschaft trennt (damit meinen wir nicht nur Ideologien und eine corona-bedingte Verengung der Kontakte, sondern vor allem: Bildschirminhalte welche uns alle in ihren Bann ziehen und uns für einen echten Kontakt mit unserer Umgebung verschließen)

Wir hoffen dass du das anerkennen kannst, dass du in diesem Sinne anderen Teilnehmern offen und interessiert gegenübertrittst und diesen Workshop nicht einfach nur als eine "günstige Alternative" zu kommerziellen Angeboten oder als "Pärchenbespaßung" ansiehst, denn das soll er nicht sein.

Jetzt geht’s los!

Wenn du an dem Workshop teilnehmen möchtest füll bitte das folgende Formular aus – du erhältst dann innerhalb der nächsten zwei Tage eine Bestätigung deiner Anmeldung (soweit noch Plätze verfügbar sind). Hier noch ein paar Erklärungen zu den Feldern:

Kosten — dein Ticketpreis hängt von vielen Faktoren ab – er wird in Abhängigkeit von deiner Auswahl jeweils aktuell unten im Feld "Kosten" angezeigt. Den Betrag werden wir nach erfolgreicher Anmeldung von deinem Konto einziehen.

Rolle — wer als Rolle flexibel wählt, bekommt seine Rolle (Leader/Follower) in Abhängigkeit davon zugewiesen, wo zahlenmäßig Verstärkung gebraucht wird. Wenn flexible Tänzer da sind, müssen überschüssige Leader oder Follower bei der Anmeldung nicht zurückgewiesen werden – deshalb belohnen wir diese Auswahl mit einem kleinen Rabatt.

Durchwechseln — unser Anspruch im Verein ist es, nicht nur gute Tänzer zu haben sondern vor allem eine gute Gruppe – jeder sollte jeden kennenlernen, so dass sich Bekanntschaften und vielleicht sogar Freundschaften bilden können. Das Durchwechseln beim Tanzen ist dafür ideal! Unter den 2G-Bedingungen ist es auch sicher. Wer nicht wechseln möchte und einen festen Tanzpartner hat bekommt diese Möglichkeit und wird genauso freundlich behandelt wie alle anderen auch, aber wir verlangen in diesem Fall einen Aufpreis, da es nicht der Idee unserer Gemeinschaft entspricht.

Hast du Fragen?
Kontaktier uns!
© 2018-2021 Super Secret Moves e.V.
YouTubeFacebookSpotifyInstagramVimeo